Warum Trinität?

veröffentlicht in Sonntagsblog

Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen. 2.Korinther 13,13

Dieser Segenswunsch zeigt auf besondere Weise, wie sich die drei göttlichen Personen in ihren unterschiedlichen Mandaten in unserem Leben auswirken. Sie machen die Trinität, dieses Geheimnis Gottes, etwas mehr erlebbar.

In Jesus wird die Gnade Gottes für uns real erlebbar. Jesu stellvertretender Opfertod am Kreuz macht deutlich, dass Gott nicht nur sagt, dass Er gnädig ist, sondern dass Er diese Gnade für uns auch wirksam machen will. In dem Gnadengeschenk des ewigen Gottes, Jesus Christus, schenkt Er uns Vergebung, Versöhnung, Gerechtigkeit, durch die wir ewiges Leben bekommen, und die damit verbundene Kindschaft und Anteil am Erbe Jesu Christi. Des Vaters Liebe zu den Menschen dieser Welt führt Ihn dazu Seinen Sohn Jesus für uns zu geben. Ich kann mir gerade hier vorstellen, dass Menschen sagen: „Was ist das für ein Vater, der so etwas tut?“ Und ja, das ist verständlich: Weil es das Undenkbare formuliert. Aber das, was sich kein Mensch und kein sonstiges Wesen ausdenken konnte, war für Gott Vater denkbar. Das war die Lösung für das Sündenproblem der Menschen. Und diesen undenkbaren Weg, diesen Weg, mit dem niemand rechnete, diesen Weg ging Er, um uns Seine Liebe erfahren zu lassen, um zu zeigen, wie sehr Er den Menschen liebt und wie sehr Er Sich wünscht, dass wir nicht nur Seine Geschöpfe, sondern Seine Freunde und Kinder sind. Jesus sagt, dass niemand eine größere Liebe hat, als der, der sein Leben für seine Freunde gibt. Gott hat das Leben des Sohnes gegeben, um uns zu Seinen Freunden zu machen!!!

Nun ist es so, dass es in der Geschichte der Menschheit immer wieder Menschen, Väter, Mütter, gab die ihr Leben für ihre Kinder gaben, weil sie sie liebten. Es gab auch Freunde, die füreinander ihr Leben ließen. Aber hier ist es eines anders: wir waren, als Gott das tat, noch Seine Feinde.

Damit wir das Geschenk von Gottes Gnade annehmen können, beginnt Gott, der Heilige Geist mit uns zu kommunizieren, stellt eine Beziehung her und überführt uns von unserer Verlorenheit, unserer Sündhaftigkeit und unserer Erlösungsbedürftigkeit. Er hilft uns das Geschenk der Gnade anzunehmen und durch Ihn bekommen wir die Wiedergeburt. Er ist es, der in uns wohnt und uns hilft die Beziehung zum Vater, zum Sohn und zu Ihm selbst, dem Heiligen Geist, zu leben. Seine Aufgabe ist die Gemeinschaft mit Gott herzustellen und zu unterhalten. Ohne Ihn wären wir auf uns alleine gestellt. Mit ihm zusammen können wir als Christen leben und in die Gemeinschaft mit dem Dreieinigen Gott kommen. Wir brauchen also „alle drei Personen des einen Gottes“ der Bibel.