Sind wir alle Gottes Kinder?

veröffentlicht in Sonntagsblog von Eugen

Wir sind im Bild Gottes geschaffen! Macht uns das automatisch zu Gottes Kindern?

Welche der Geist Gottes treibt, die sind Gottes Kinder.
Römer 8,14

Ohne Definitionen würde nichts in unserem Leben funktionieren.

Definitionen grenzen ein und sie grenzen aus. Das ist automatisch so. Es muss zum Beispiel definiert sein, wer berechtigt ist, Arbeitslosengeld bzw. Harz IV zu bekommen. Wenn das nicht klar ist, dann gibt es mehr Empfänger als möglich. Und wenn man weiß, dass man berechtigt ist, Harz IV zu beziehen, ist man andererseits auch froh darüber.

Nirgends ist man Definitionen so feind wie bei den Christen. Es kann sich jeder Christ nennen, der es für sich in Anspruch nimmt, mindestens aber jeder, der getauft wurde.

Und beim Gotteskind-Begriff sind wir noch großzügiger. Wir sind doch alle Gottes Kinder, sind wir doch in Seinem Bild geschaffen.

Was das eine mit dem anderen zu tun hat, erschließt sich mir zwar nicht, aber so wird es behauptet.

Nun unser obiger Vers gibt eine klare Definition, wer ein Kind Gottes ist. Derjenige, in dem der Geist Gottes ist und in dem der Geist Gottes regiert. Wie kommt das zustande? Dadurch, dass dieser Mensch sein altes Leben mit Jesus gekreuzigt hat und von Ihm ein neues Leben bekommen hat und dadurch von neuem geboren wurde.

Jetzt ist er gereinigt, geheiligt und ein Tempel des Heiligen Geistes. Jetzt kann der Heilige Geist in ihm wohnen und regieren. Ja, Er kann dem Tempel immer wieder sagen: "Du bist Sohn des himmlischen Vaters." Und Er hilft dem Gläubigen zu rufen: „Abba, lieber Vater“. 

Joh. 3:3 Wenn jemand nicht von neuem geboren wird, kann er das Reich Gottes nicht sehen.

Nicht die Taufe macht uns zu Christen, nicht dass wir ständig in die Kirche gehen, sondern dass Jesus unser Herr und Erlöser geworden ist, der durch den Heiligen Geist nun in uns lebt. Menschen, die getauft sind, aber Jesus, den Sohn Gottes, nicht als ihren Erlöser haben, sind mit Wasser beträufelte Heiden und der Hokus Pokus hat nichts an ihnen verändert. Jesus sagt dem frommen Schriftgelehrten Nikodemus: „Wenn jemand nicht von neuem geboren wird, kann er das Reich Gottes nicht sehen.“ Joh. 3:3

Wenn du nicht von neuem geboren bist, bist du vielleicht christlich sozialisiert, du kennst dich aus, aber Gott kennt dich nicht und du Ihn letztlich auch nicht. Dann strecke dich nach der Neugeburt aus mit allem, was du hast.

Dein Eugen